Startseite | Impressum | Links | Kontakt
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Berichte 2014

Tag der offenen Tür III

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Der »Tag der Offenen Tür« bezeichnet genau die Möglichkeit all das mitzuerleben, was täglich von unseren Klientinnen und Klienten geleistet wird. Die Besucherzahl ist stets erfreulich groß. Schließlich lassen sich die Gäste gerne im einrichtungseigenen »Café« vom Hauswirtschafts- und Servicepersonal bewirten.

Veranstaltungsdaten

Datum   Donnerstag, 16. Oktober 2014
Zeit   9 bis 12 Uhr
Veranstalter   Birkenhof - AnLehre-, Tages- und Wohnstätte
Ort   Deberweg 25, 9220 Velden am Wörthersee
Telefon   +43 4274 51790

Willkommen am Birkenhof

Jugendlichen, aber auch älteren Menschen zu helfen, ihr Leben, ihre Zukunft zu gestalten und zu meistern, das ist seit 1961, also seit mehr als einem halben Jahrhundert, die Aufgabe unseres gemeinnützigen Vereines. Als erste Einrichtung dieser Art in Kärnten, dürfen wir uns nachweislich über die Erfolge sehr freuen. Von Anfang an waren wir Partner des Amtes der Kärntner Landesregierung, im Bereich Behindertenhilfe. Erfolg zu haben heißt für uns vor allem, jedes Jahr einige junge Menschen in die Selbstständigkeit entlassen zu können. Dies tun wir stets mit dem Vertrauen, dass alles das, was sie in den drei Jahren bei uns lernen konnten, tragend und hilfreich für ihre Zukunft sein wird.

Mit unseren 36 Ausbildungsplätzen, davon 29 mit Wohnangebot und 7 Tagesplätzen, sind wir eine sehr praxis- und klientenbezogene Einrichtung. In allen, der realen Welt entsprechenden Bereichen unserer weitläufigen Einrichtung sind unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gemeinsam mit den Klientinnen und Klienten in Ausbildungsweise tätig. Sie erfahren und lernen dadurch viel von dem kennen, was die Arbeitswelt und das Privatleben in Zukunft von ihnen abverlangen wird. Stolz können sie schließlich ihr An-Lehre Zeugnis auf einem möglichen Arbeitsplatz vorweisen, in dem verbal dargestellt wird, welche Kenntnisse und Fähigkeiten erworben wurden.

Sehr geehrte Damen und Herren, wir werden uns erlauben, Ihnen mit unserem »Newsletter« von Zeit zu Zeit spezielle Einblicke in unsere Fördereinrichtung zu geben. Sehr freuen werden wir uns, wenn dies auch dazu dient, junge Menschen auf die Chance einer Ausbildung in der „Heimstätte Birkenhof“ aufmerksam zu machen. Unsere Homepage zeigt jederzeit unser Ausbildungsangebot in Detail (www.heimstaette-birkenhof.at).

Mit besten Grüßen

Anton Fritzer
Geschäftsführer

Unsere Ausbildungs- und Anleitungsbereiche

  • Küche
  • Service
  • Hauswirtschaft
  • Wäschepflege
  • Handwerken
  • Objektbetreuung
  • Hausmeisterei
  • Bio Demeter Gemüsegärtnerei
  • Bio Demeter Landwirtschaft
  • Landschaftspflege
  • Nutztierpflege

Unsere Klientinnen und Klienten werden, ihren Interessen und Fähigkeiten entsprechend, in einem oder in mehreren der angeführten Bereiche angeleitet bzw. ausgebildet. Für bis zu 36 KlientInnen übernehmen 20 sehr qualifizierte MitarbeiterInnen diese Aufgabe. AnLehre bzw. fähigkeitsorientierte Beschäftigung wird sowohl nur tagsüber in unseren Werkbereichen angeboten, als auch mit Unterkunft in den verschiedenen Wohnformen unserer Einrichtung.

Die AnLehre dauert drei Jahre. Sie wird mit einem verbalen Zeugnis abgeschlossen. Daher können jährlich an die neun Plätze neu vergeben werden.

Seit 1961 ist unser gemeinnütziger Verein Partner der Kärntner Landesregierung im Bereich Behindertenhilfe. Mehrere hundert junge Menschen durften wir während der fünf Jahrzehnte auf ein erfülltes Leben vorbereiten.

Aufnahme am Birkenhof

  • Kennenlern-Gespräch mit dem/der Jugendlichen und der Begleitung. Welche Interessen und Fähigkeiten liegen vor? Welche Fachrichtungen der AnLehre (Beschäftigung) sollen angedacht werden?
  • Führung durch die Einrichtung (etwa 1 Stunde)
  • Schnuppertage
  • Rèsumè der/des Jugendlichen, der Angehörigen und der AusbildnerInnen.
  • Bei vorherrschender Meinung, dass die Einrichtung der passende AnLehrebetrieb (Beschäftigungsbetrieb) ist und ein entsprechender Platz frei ist, steht seitens der Einrichtung einer Aufnahme nichts im Wege.

Behördenwege

Von den rechtlichen Vertretern (Eltern) zu erledigen:

  • Antrag auf Gewährung von Hilfe zur Eingliederung von Menschen mit Behinderung nach dem Kärntner Chancengleichheitsgesetz bei der Wohnsitzgemeinde.
  • Erstellung eines Pädagogisch-Psychologischen Gutachtens mit der Empfehlung zur beruflichen Qualifizierung (AnLehre) - oder fähigkeitsorientierte Beschäftigung - beim pädagogisch-psychologischen Dienst (AVS) in der zuständigen Bezirkshauptstadt. (Hilfreich ist, wenn das Gutachten die Heimstätte Birkenhof als anstrebenswerte Ausbildungseinrichtung ausweist.)
  • Abgabe der Unterlagen beim Amt der Kärntner Landesregierung, Abt. 4 mit dem Ersuchen um Genehmigung und Kostenübernahme.
  • Das Case-Management der Abt. 4 nimmt Kontakt mit der Familie/den Verantwortlichen für die/den Jugendliche(n) auf und klärt Details.
  • Auf Anforderung des Case-Managements stellt unsere Einrichtung einen »Schnupperbericht« zur Verfügung.
  • Nach positiver Erledigung erhalten wir ein Ersuchen des Amtes auf Aufnahme »nach Maßgabe eines freien Platzes«.

(Jugendliche aus anderen Bundesländern sind bei uns ebenfalls willkommen. Es kann davon ausgegangen werden, dass die Vorgehensweise des dort zuständigen Amtes jener in Kärnten ähnlich ist.)